Routenübersicht Buchonia-Rundweg – ca. 48 KM

Routenübersicht Buchonia-Rundweg – ca. 48 KM

2 Tage Buchonia Rundweg – Unterwegs im Naturpark Rhön vom 27.-28. Juli

Für alle die einmal am Wochenende für 2 Tage dem Alltag entfliehen wollen und dabei in eine unfassbare schöne Landschaften eintauchen möchten, dem sei der Buchonia-Rundweg im Naturpark Rhön ans Herz gelegt. Buchonia oder Buchengau ist eine alte Bezeichnung des Gebietes der nördlichen Rhön und des Fuldaer Beckens (Wikipedia).

Auf der Suche nach einer 2 Tageswanderung, bin ich selbst im Internet auf diesen Rundweg gestoßen, nämlich auf der Webseite des Rhönclubs. Hier kann man die GPX Datei dazu runter laden. Dieser abwechslungsreiche Weg läßt sich perfekt zB an einem Samstag starten um ihn dann wieder am Sonntag Mittag am Ausgangsort in Wüstensachsen enden zulassen.

Das Auto kann man gut im Tannenhofweg auf einem kostenfreien Parkplatz abstellen und beginnt dann hier direkt mit dem Einstieg in den Buchonia Weg, der mit einem „B“ gekennzeichnet ist und einen die ganze Wegstrecke begleitet. Man sollte allerdings genau hinschauen, sonst verfehlt man schnell den Weg und läuft unter Umständen einige Kilometer in eine falsche Richtung. Der Wegverlauf orientiert sich hauptsächlich an kleinen Pfaden, mitten durch den Wald, an Bächen entlang, über Wiesen, Moore und Felder und meidet dabei überwiegend das eintönige Wandern auf Forststraßen. Und genau das ist auch der Reiz dieses Weges, am ersten Tag bin ich keiner Menschenseele begegnete. Einkehrmöglichkeiten sind rar und überschaubar, so dass ein ausreichender Vorart an Proviant und Wasser zu empfehlen ist.

Startet man von Wüstensachsen aus in Nördliche Richtung, ist früh los laufen angesagt, 28 KM bis zur Übernachtungsstätte, dem Schweinfurther-Haus, sind eine ordentlich Strecke und ziehen sich zum Schluss beträchtlich in die Länge, mit immerhin 815 Höhenmetern. Nächtigt man im Schweinfurther-Haus, sei einem ein Zimmer, von insgesamt 8 DZ, im gegenüberliegenden „Alten Forsthaus“ nahegelegt, welche komfortabler und uriger als die im Haupthaus sind. Das angeschlossene Restaurant mit Biergarten, bietet Essensportionen die eigentlich für Arbeiter auf Ölbohrplattformen bestimmt sind, aber nach einem anstrengenden Tag auch erwartet werden.

Fazit: insgesamt betrachtet ein wirklich gelungenes Wander-Wochenende mit einer sehr abwechslungsreichen Rundtour durch alle möglichen „Rhöner“ Landschafformationen in prächtiger Natur. Den Weg würde ich schon als anstrengend bezeichnen, mit 1355 Höhenmeter eine ordentliche Etappe die von einem schon etwas abverlangt und auch ein wenig Kondition voraussetzt.

Etappendaten Buchonia-Rundweg

Eindrücke Buchonia-Rundweg

Please follow and like us:
error

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.